Miniatur Bullterrier (Mini-Bullis) Zucht in der nördlichen Oberpfalz in Floß nahe Weiden.
  • image1 Unsere Mini-Bullis sind nicht einfach nur Hunde, sie sind Freunde fürs Leben.
  • image2 Bei der Rasse der Miniatur-Bullterrier befinden sich Optik und guter Charakter im Einklang
  • image3 Ein Miniatur-Bullterrier ist der ideale Hund für die ganze Familie.
  • image4 Von Geburt an sind uns Vitalität und Gesundheit bei unseren Hunden sehr wichtig.
  • image4 Miniatur-Bullterrier | Eine Rasse mit Spaßgarantie
  • image4 Sozialverhalten und gute Verträglichkeit sind dem Mini-Bulli in die Wiege gelegt.

Der Miniatur Bullterrier - die Rasse mit Spaßgarantie...

..der aus Großbritannien stammende kleine Terrier ist eine Kreuzung der englischen Bulldogge alten Typs, dem White English Terrier und dem Dalmatiner. Ein kleiner Typ des Bullterriers war schon seit dem frühen 19. Jahrhundert bekannt, aber war vor dem 1. Weltkrieg nicht mehr beliebt. Im Jahre 1938 wurde eine Wiederbelebung angestrebt und ein Miniatur Bullterrier Club von Colonel Richard Glyn gegründet.

Sie sind immer zu Späßen und Streichen aufgelegt und werden als Clowns unter den Hunderassen beschrieben. Sein Charakter ist furchtlos, zäh, verspielt mit Power in kleiner handlicher Verpackung.

Durch seine lebhafte Art ist er für sämtliche Hundesportarten wie Agility, Flyball, Dogfrisbee, Dogdancing, Joggen, Radeln sowie Turnierhundesport zu gebrauchen. Man findet diese einzigartige Hunderasse auch im Rettungshundewesen. Das Beschäftigungs- und Bewegungsbedürfnis ist als unterschiedlich zu bezeichnen. Es gibt den aufgezogenen temperamentvollen Terrier Typ oder den ruhigen ausgeglichenen Bulldoggen Typ.

Der MBT ist sehr menschenfreundlich und ist besonders gutmütig im Umgang mit Kindern. Sie gelten als vorzügliche und zuverlässige Spielgefährten für Kinder, die viel Spaß verstehen. Natürlich sollte dabei die Aufsichtspflicht der Eltern gewährleistet sein. Diese Rasse eignet sich besonders gut als Familienhund.

Der MBT sucht und benötigt den menschlichen Kontakt und schätzt ein gemütliches Plätzchen auf dem Sofa. Er braucht die täglichen Streicheleinheiten und sucht von sich aus engen Körperkontakt.

Trotz ihres liebenswerten und verschmusten Wesens, kann die Rasse sehr eigensinnig und stur sein. Es Bedarf an Konsequenz, Durchhaltevermögen und Geduld bei der Erziehung. Dies setzt eine gewisse Intelligenz und Fingerspitzengefühl des Besitzers voraus.

Der Jagdtrieb ist beim MBT als mittelmäßig zu betrachten. Dennoch kann diese Rasse mit Katzen und anderen Kleintieren im Haushalt leben. Grundsätzlich ist der MBT eine gesunde, robuste und agile Hunderasse.

Wie bei vielen anderen Rassen auch, gibt es beim MBT Krankheiten die man nicht außer Acht lassen darf. Dazu zählen Herz-, Nieren-, Augenerkrankungen. Um eine Zuchtzulassung der  Zuchttiere zu erhalten, werden von der GBF (Gesellschaft der Bullterrier Freunde) folgende Pflichtuntersuchungen verlangt, um die oben aufgeführten Krankheiten frühzeitig zu erkennen.

Pflichtuntersuchungen:

  • Herzultraschall
  • Gehörtest bei weißen Hunden, freiwillig auch bei farbigen Hunden
  • Augenuntersuchung auf erbliche Augenkrankheiten
  • PLL (primäre Linsen Luxation) Gentest
  • Nierenultraschall und Nierenwerte (auf freiwilliger Basis)

Jedoch kann man bei keinem Hund, egal welcher Rasse, Krankheiten aller Art ausschließen.

Bei der Hundeverordnung innerhalb Deutschland und EU, fällt der MBT grundsätzlich nicht in die Kampfhundeverordnung, außer in Sachsen-Anhalt und Thüringen. Dies ist von vielen Bundesländern und Gemeinden nur anerkannt wenn der Hund eine gültige VDH/FCI Ahnentafel besitzt. Darauf ist beim Kauf eines MBT unbedingt zu achten.